Gartengeräte

Wir wählen eine Motorpumpe zur Bewässerung des Gartens: Gerätetypen + Auswahltipps

Wir wählen eine Motorpumpe zur Bewässerung des Gartens: Gerätetypen + Auswahltipps

Für die Wasserproduktion gibt es etwa ein Dutzend Arten von Spezialgeräten. Eine dieser in der Wirtschaft notwendigen Einheiten ist eine Motorpumpe zur Bewässerung des Gartens. Es handelt sich um eine Mobilstation mit einer Wasserpumpe, die in Vorstädten für die Einrichtung eines Bewässerungssystems oder die Schaffung einer privaten Wasserleitung unverzichtbar ist. Diese Technik wird nicht nur zum Pumpen von Wasser aus Brunnen und Bohrlöchern zum Zwecke seiner weiteren Verwendung als Bewässerungs- und Haushaltsbedarf verwendet, sondern auch zum Reinigen von Flüssigkeiten und sogar zum Reinigen von Abwassergruben.

Inhalt

Autonome Einheiten können die Haushaltsführung in nicht elektrifizierten Vorstadtgebieten erheblich erleichtern. Die Motorpumpe ist recht einfach zu bedienen: Sie ist für jeden Besitzer leicht zu handhaben, der über grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Geräten verfügt und eine Vorstellung von der Funktionsweise des Verbrennungsmotors hat.

Universelle Kompaktmotorpumpen

Der Hauptvorteil von Motorpumpen ist ihre Kompaktheit und die Fähigkeit, mit einem breiten Arbeitsbereich eingesetzt zu werden

Die Motorpumpe ist leicht zu transportieren und erfordert keine besonderen Lagerbedingungen. Es ist einfach, die Saug- und Druckschläuche bequem auf der Baustelle zu transportieren.

Das Prinzip des Systems besteht darin, dass unter der Wirkung der Bewegung des Laufrads ein Zentrifugaleffekt auftritt, der Wasser im Pumpengehäuse verwirft «Schnecke», Bilden und Leiten eines Wasserstroms zu einem Abzweigrohr. Infolge der Entladung, die nahe der Drehung der Achse auftritt, öffnet sich das Ventil und Flüssigkeit tritt in die Düse ein. Wasser wird über an der Düse angebrachte Schläuche entnommen und der Pumpe zugeführt.

Merkmale der Anordnung eines Saugschlauchs

Um die Pumpeinheit vor großen Partikeln zu schützen, ist das Ende des Saugschlauchs mit einem Sieb ausgestattet

Worauf Sie bei der Auswahl einer bestimmten Einheit achten müssen?

Feature # 1 – Leistung

Die Leistung gibt die Flüssigkeitsmenge an, die eine Pumpe pro Minute pumpen kann. Dieser Parameter bestimmt die Angemessenheit der Verwendung des Geräts für bestimmte Bedingungen.

Für den häuslichen Bedarf eines kleinen Vorortgebiets oder die Organisation der Bewässerung des Gartens reicht eine Motorpumpe mit einer Kapazität von 130-150 l / min aus. Wenn Sie die Wasserversorgung zu Hause planen, benötigen Sie ein leistungsstärkeres Gerät, dessen Leistung im Bereich von 500 bis 1000 l / min variiert.

Wenn die Motorpumpe so ausgelegt ist, dass sie die überfluteten Bereiche in Brandbekämpfungs- und anderen Notfallsituationen entwässert, ist es besser, die Auswahl bei Geräten mit einer hohen Kapazität von 1000-1200 l / min zu beenden.

Merkmal Nr. 2 – Motortyp

Motorpumpen sind je nach Motortyp:

  • Benzin;
  • Diesel;
  • Gas.

Die Leistung von Einheiten eines Benzinmotors kann bis zu 1600 l / min erreichen, wodurch sie sowohl zum Pumpen von sauberem Wasser als auch von kontaminierten Flüssigkeiten wirksam sind. Benzinbetriebene Motorpumpen sind bei Eigentümern von Vorstädten am beliebtesten. Die Popularität ihrer Anwendung erklärt sich aus der Einfachheit der Bedienung, der hohen Leistung und den relativ niedrigen Kosten der Einheiten. Der einzige Nachteil dieser Modelltypen kann nur als hoher Kraftstoffverbrauch angesehen werden.

Zweitaktmotorpumpe

Benzinaggregate sind hauptsächlich mit einem Zwei- oder Viertaktmotor ausgestattet und werden mit einer Mischung aus Benzin und Öl betrieben

Dieselmotorpumpe

Der Hauptvorteil von Motorpumpen an einem Dieselmotor ist ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Sie können sogar viskose Flüssigkeiten pumpen.

Im Vergleich zu Benzin ist die Lebensdauer von Dieselaggregaten um eine Größenordnung höher und kann 6000 Stunden erreichen. Sie sind in der Lage, einen unterbrechungsfreien Langzeitbetrieb mit einem relativ geringen Kraftstoffverbrauch zu gewährleisten. Zwar sind sie im Gegensatz zu Benzinmodellen im Betrieb ziemlich laut. Die Kosten für Dieselmotorpumpen sind zwar anfangs recht hoch, zahlen sich aber aufgrund des niedrigen Dieselkraftstoffpreises im Betrieb schnell aus.

Die kleinste Verteilung in der Bewirtschaftung des ländlichen Raums erhielt Gasmotorpumpen. Der Grund dafür ist der hohe Kaufpreis und die Notwendigkeit, während des Betriebs besondere Bedingungen einzuhalten.

Aufgrund der Tatsache, dass Gas im Gegensatz zu Benzin und Diesel bei der Verbrennung keine Asche und keinen Abfall bildet, nutzt sich die Arbeitsfläche des Geräts weniger ab und die Lebensdauer des Motors wird erheblich verlängert.

Zum Verkauf stehen sowohl Modelle, die ausschließlich mit Flaschengas betrieben werden, als auch universellere Einheiten, die angeschlossen werden können, und Autobahnen.

Merkmal Nr. 3 – Maximaler Kopf

Ein Parameter wie der Wasserdruck am Auslass der Motorpumpe bestimmt die Entfernung, über die das Gerät das eingespritzte Wasser übertragen kann. Der Wert dieses Parameters kann in den Fällen, in denen Sie unter Bedingungen des Höhenunterschieds arbeiten müssen, auf den das gepumpte Wasser angehoben werden muss, kaum überschätzt werden.

Das Gerät für den Haushalt

Für die Bewässerung des Gartens und anderer Haushaltszwecke reicht eine Motorpumpe mit einem Druck von 25 bis 35 Metern aus. Es ist jedoch immer noch besser, ein Modell mit einem Druck von bis zu 65 Metern oder mehr zu kaufen

Vielzahl von Motorpumpen unter Berücksichtigung des Betriebs

Abhängig von den Einsatzbedingungen werden die Motorpumpen in zwei Unterarten unterteilt.

Option 1 – Einheiten für sauberes Wasser

Solche Einheiten dienen zum Befüllen von Behältern, zum Pumpen von Wasser aus dem Pool und zum Bewässern des Gartens. Sie sind mit Filtern ausgestattet, die feste Partikel über 6 mm zurückhalten können, so dass das Wasser nach der Filtration relativ sauber wird. Im Durchschnitt beträgt die Leistung solcher Motorpumpen mit Zweitaktmotoren zur Bewässerung des Gartens 6-7 Kubikmeter / Stunde.

Einheiten zum Pumpen von sauberem Wasser

Wasser aus Pools, Brunnen und Quellen gilt als relativ sauber. Es enthält praktisch keine Verunreinigungen, Schmutz und große Müllpartikel.

Mobile Pumpstationen für sauberes Wasser passen problemlos in einen Rucksack: Sie sind leicht und klein.

Option 2 – Motorpumpen für stark verschmutztes Wasser

Solche Motorpumpen sind zum Pumpen überfluteter Bereiche sowie zum Reinigen des Inhalts von Brunnen und Klärgruben vorgesehen. Sie können Flüssigkeiten pumpen, in deren Zusammensetzung eine ausreichend hohe Konzentration an Kalk, Ton, Sand, Schlick, Kies oder Kies vorhanden sein kann. Solche Modelle sind mit Filtern ausgestattet, die feste Partikel mit einem Durchmesser von 6 bis 30 mm frei passieren.

Der Hauptvorteil solcher Modelle ist die hohe Leistung und die hervorragende Bandbreite. Solche Motorpumpen können lange und mit hoher Intensität betrieben werden.

Technik zum Pumpen von Schmutzwasser

Um mit sehr schmutzigem Wasser, das Sand, große Schmutzpartikel und Blätter enthält, fertig zu werden, können nur Motorpumpen für stark kontaminiertes Wasser

Um die beste Option unter den verschiedenen Modellen von Motorpumpen auszuwählen, müssen Sie klar bestimmen, für welche Zwecke sie verwendet werden sollen. In jedem Fall kann das Gerät mit einem Benzinmotor, der zum Pumpen von Schmutzwasser ausgelegt ist, problemlos mit sauberem Wasser umgehen. Während des Betriebs zeigt es jedoch einen höheren Kraftstoffverbrauch als das gleiche Modell, jedoch mit einem Dieselmotor. Es sollte auch beachtet werden, dass je näher die Motorpumpe am Punkt der Wasseraufnahme ist, desto weniger Last auf sie ausgeübt wird.

Expertenratschläge Videos

logo

Leave a Comment