Verdrahtung

Wie man in einem Privathaus geerdet

Ein Privathaus ist jede Woche eine Gelegenheit, mit Freunden oder der Familie in der Natur zu entspannen. Sogar ein Auto ist optional. Elektrische Züge, Kleinbusse und Busse fahren ständig von Großstädten in nahe gelegene Städte und Dörfer.

Wie man in einem Privathaus geerdet

Aber irgendwo auf dem Land ein Privathaus zu haben, ist nicht alles. Es ist notwendig, auf die Sicherheit jeder Person zu achten, die dort ist. Um die Möglichkeit eines Stromschlags auszuschließen, lohnt es sich, eine Erdung vorzunehmen.

Wie man in einem Privathaus geerdet

Die Erdung gewährleistet den sicheren Betrieb von Haushaltsgeräten. Nicht nur das, wenn Sie einen Elektroherd oder eine Waschmaschine haben, können Sie einfach nicht darauf verzichten. Im letzteren Fall kann der Ausfall eines Haushaltsgeräts zu äußerst katastrophalen Folgen führen..

Wichtig! Wenn Sie in einem Privathaus ohne Erdung leben, entsteht eine gefährliche Innensituation für Ihre Nächsten und Lieben.

Es ist nicht so schwierig, mit eigenen Händen in einem Privathaus zu erden. Die Hauptsache ist, die Standards zu befolgen und hochwertige Komponenten und Materialien anzuwenden. Viele versuchen, Geld zu sparen und Erdung zu betreiben, was eine solche Handlung dadurch motiviert, dass eine Erdung in einem 220-V-Netz nicht erforderlich ist.

Dies ist jedoch nicht ganz richtig. In der Tat ist die Erdung in einem 220-V-Netz kein obligatorischer Sicherheitsstandard in einem Privathaus. Ein solcher Schritt kann jedoch jeden Mieter erheblich vor einem elektrischen Schlag schützen.

Wichtig! Wenn die Stromversorgung über ein 380-V-Netz erfolgt, muss die Erdung erfolgen. Dadurch kann sich jeder, der in einem Privathaus lebt, sicher fühlen..

Warum brauchen Sie eine Erdungsschleife ↑?

Wie man in einem Privathaus geerdet

Beginnen wir mit dem Schulbiologiekurs. Ein Mann von 70% besteht aus Wasser. Deshalb kann ein elektrischer Schlag uns erheblichen Schaden zufügen. Riesige Schädigung der inneren Organe. Der Körper beginnt sich in Krämpfen zu winden. Daher ist es äußerst wichtig, das Opfer schnell aus der aktuellen Quelle zu entfernen. Im schlimmsten Fall stoppt das Herz nach einem Stromschlag.

Natürlich wird niemand zu den bloßen Drähten klettern, um neue Empfindungen zu erfahren. Wenn jedoch ein Fehler auftritt, werden die Fälle einiger Geräte zu vollwertigen elektrischen Leitern. Eine Berührung reicht aus, um die Entladung zu ergreifen. Um dies zu verhindern, reicht eine Erdung aus. In diesem Fall steht jede Person, die in einem Privathaus lebt, unter zuverlässigem Schutz..

Betrachten Sie die reale Situation. Nach langem Betrieb brach das Heizelement im Kessel zusammen. Infolgedessen begann die Übertragung von Elektrizität durch eine Nichromspirale ins Wasser. Jetzt ist jede Berührung des Kesselkörpers tödlich.

Um die Gefahr eines Stromschlags auszuschließen, sind alle Teile des Geräts, die Strom übertragen können, geerdet. In diesem Fall geht die durch einen Ausfall entstehende Spannung ohne Bedrohung genau auf den Boden.

Um besser zu verstehen, wie man in einem Privathaus geerdet. Betrachten Sie ein Beispiel für einen solchen Schutz vor elektrischem Schlag in Industrieanlagen. Der Erdungsleiter ist mit dem Gehäuse jeder Maschine und den Bedienfeldern verbunden. Eine solche Maßnahme ermöglicht es, jeden Arbeiter gegen einen möglichen Stromschlag zu versichern..

Wie man in einem Privathaus geerdet

Um Haushaltsgeräte in einem Privathaus zu erden, müssen Sie zusätzlich einen Schutzleiter anschließen. Es wird an eine Steckdose angeschlossen, in die der Stecker eines bestimmten Geräts eingesteckt ist.

Wenn der Neutralleiter bricht, verschwindet nicht nur die Elektrizität, sondern auch der Schutzkreis. In diesem Fall ist die Erdung der Neutralleiter. In diesem Fall bleibt die Funktionsfähigkeit jedes Geräts sowie der Schutz erhalten.

Beachtung! Die Hauptaufgabe der Erdung in einem Privathaus besteht darin, die Sicherheit beim Berühren der Gehäuse von Haushaltsgeräten zu gewährleisten.

Erdung im Land ↑

Was sollte eine gute Erdung sein? ↑

Wie man in einem Privathaus geerdet

Bevor Sie in einem Privathaus eine qualitativ hochwertige und zuverlässige Erdung vornehmen, müssen Sie die grundlegenden technischen Anforderungen für Strukturen dieses Typs kennen. Betrachten Sie zunächst die Bedeutung des Konzepts selbst. Tatsächlich handelt es sich hierbei um einen Stromkreis, der bei Stromausfällen von Haushaltsgeräten einen sicheren Stromausgang gewährleistet.

Wie man in einem Privathaus geerdet

Strukturell kann die Erdung in drei Komponenten unterteilt werden:

  1. Erdungsschalter. Dieser Teil ist eine Sammlung von Dirigenten. Jeder von ihnen steht in ständigem Kontakt mit der Erde..
  2. Erdleiter. Dieses Strukturelement verbindet das zu erdende Gerät mit einem Erdungsschalter..
  3. Erdungsgerät oder Erdung – Erdung + Erdungsleiter.

Wenn Sie objektiv schauen, ist die Erdungselektrode in einem Privathaus ein Satz von Metallleitern, die in den Boden gehen. Jede gute Erdung sollte einen geeigneten Indikator für den Widerstand gegen Ausbreitung haben. Dieser Parameter zeigt an, wie leicht Strom in den Boden gelangt..

Wichtig! Widerstand ist so etwas wie ein Ventil. Es blockiert den Stromfluss. Je kleiner es ist, desto besser und zuverlässiger ist die Erdung in einem Privathaus.

Die Widerstandskraft bei der Erdung eines Privathauses wird von vielen Parametern beeinflusst. Bevor Sie dieses Sicherheitssystem gegen Stromschlag in Ihrem Haus herstellen, müssen Sie sich daher mit ihnen vertraut machen.

Wie man in einem Privathaus geerdet

Das erste, worauf Sie achten müssen, ist die Tiefe des Masseelektrodensystems.. Der Widerstand wird auch durch die Bodenfeuchtigkeit und die Anzahl der Leiter beeinflusst. Es ist am besten, eine Kontur um den gesamten Umfang des Hauses zu zeichnen. Wenn dies nicht möglich ist, entscheiden Sie sich für die Nordseite. Dort ist die maximale Bodenfeuchtigkeit.

Besondere Anforderungen gelten für Erdungsleiter. Es reicht nicht aus, dass sie aus Qualitätsstahl bestehen. Die Dicke des Leiters darf nicht weniger als vier Millimeter betragen. Gleichzeitig beträgt der minimale Rohrdurchmesser 32 mm; vertikale Stangen 16 mm oder mehr, horizontal 10.

Installation ↑

Wie man in einem Privathaus geerdet

Um das System vor Stromschlägen bei Schäden an Haushaltsgeräten zu schützen, muss ein Ort ausgewählt werden, an dem die Leiter eintreten. Hier müssen Sie vertikale Stangen hämmern.

Wichtig! Stellen Sie vor der Installation des Geräts mit Ihren eigenen Händen in einem Privathaus sicher, dass an dem Ort, an dem Sie die Erdungsschleife verlegen, keine Kommunikation stattfindet.

Im Idealfall sollten die Arbeiten zunächst mit den zuständigen Dienststellen wie den Wärme- und Gasversorgungsunternehmen koordiniert werden. Bitte beachten Sie, dass die Reparatur eines beschädigten Wärme- oder Gasnetzes extrem teuer ist..

Am einfachsten ist es, eine lineare Kontur zu erstellen und sie parallel zum Blindbereich zu platzieren. Einige Bauherren machen eine Vielzahl von Tricks und machen die Erdung in Form eines Dreiecks oder eines Polyeders. Im Idealfall lohnt es sich, das Haus um den Umfang herum zu umkreisen. Dies erfordert zwar viel Material und Zeit..

Trinkgeld! Der Hauptvorteil der linearen Montage besteht darin, dass die Struktur bei Bedarf jederzeit erweitert werden kann.

Um mit der Installation eines Schutzsystems in einem Privathaus zu beginnen, müssen Sie eine Ecke oder eine Stange abschneiden. Seine Länge sollte zwei Meter betragen. Das Ende sollte spitz sein. Sie können eine Handbohrmaschine verwenden, um Löcher zu bohren. Wenn es im Haushalt kein solches Zubehör gibt, verwenden Sie eine normale Schaufel.

Wie man in einem Privathaus geerdet

Nachdem die Grube in der Nähe des Privathauses ausgegraben wurde, müssen Sie die Masseelektrode hämmern. Wenn die erste Stange leicht in den Boden eindringt. Der zweite kann einen halben Meter länger gemacht werden. Die Hauptsache ist, es nicht zu übertreiben. Die maximale Länge beträgt drei Meter.

Fünf Erdungsleiter reichen aus, um ein Privathaus zuverlässig zu schützen. Das Trimmen der Stangen ist nicht niedriger als der Boden. Vorläufig sind dies etwa 20 bis 30 cm. Zwischen den Masseelektroden müssen Sie eine Nut graben, die sie verbindet.

Erdungselemente in einem Privathaus können durch Schweißen verbunden werden. Wenn kein Schweißgerät verfügbar ist, können Sie dasselbe tun, jedoch mit normalen Schrauben. Schweißen ist nach wie vor vorzuziehen, da es ein höheres Maß an Zuverlässigkeit bietet. Verlängert auch die Lebensdauer der gesamten Struktur.

Wichtig! Die Schraubverbindung muss regelmäßig festgezogen werden..

Wie man in einem Privathaus geerdet

Messungen durchführen ↑

Nachdem Sie die Erdungsschleife mit Ihren eigenen Händen in einem Privathaus installiert haben, müssen Sie die entsprechenden Messungen vornehmen. Das erste, was Sie testen müssen, ist der Widerstand. Die regulatorischen Indikatoren lauten wie folgt:

  • 220 V Netzwerk – Widerstand innerhalb von 30 Ohm.
  • 380 V Netz – Widerstand 5-10 Ohm.
  • Seltener Boden zum Beispiel felsig – 100 Ohm.

Wie man in einem Privathaus geerdet

Die Erdungsschleife von höchster Qualität sollte sich im 380-V-Netz befinden. Für eine dreiphasige Verkabelung ist außerdem das Vorhandensein einer Erdung in einem Privathaus obligatorisch. Zum Glück können Sie es selbst tun.

Masseelektrode verlegen ↑

Wie man in einem Privathaus geerdet

Nachdem der Test abgeschlossen ist und die Anzeigen der Norm entsprechen, muss der Erdungsleiter vom Stromkreis zur Abschirmung verlegt werden. Der Durchmesser des Leiters darf 8 mm nicht unterschreiten.

Ein Stahlleiter wird durch die Hauswand geführt. Sie können einen Ort selbst auswählen. Hauptsache, Sie können bequem arbeiten. Dann erfolgt die Erdung in einem Privathaus effizient und zuverlässig.

Am Ende des Stahlleiters, der Teil der Verzögerung ist, muss eine Schraubverbindung hergestellt werden. Kann einen Bolzen einfädeln oder schweißen. Die Spitze muss in den Kupferdraht gedrückt werden. Der Durchmesser des letzteren beträgt 4 mm. Es ist am besten, es in der Fußleiste zu verstecken.

Beachtung! Es ist verboten, die Erdungsleiter mit Schaltgeräten zu brechen.

Zusammenfassung ↑

Wie Sie sehen können, ist es nicht so schwierig, mit Ihren eigenen Händen eine Erdungsschleife zu erstellen. Darüber hinaus kann man solche Arbeiten ohne spezielle Ausrüstung bewältigen. Die Wirkung eines solchen Schutzsystems ist mehr als nützlich und kann die Bewohner des Hauses vor Personenschäden schützen.

logo

Leave a Comment