Enzyklopädie der Pflanzen

Zwiebeliris pflanzen, anbauen und pflegen – Gärtnergeheimnisse

Inhalt

Bodenvorbereitung: Entwässerung und Top-Dressing

Iris ist nicht besonders anspruchsvoll, aber es gibt mehrere Punkte, die berücksichtigt werden sollten. Sie werden nicht empfohlen:

  • feuchter Boden;
  • mineralarmer Boden;
  • ständiger Schatten.

Das Pflanzen auf einem künstlich angelegten Hang dient als Schutz vor übermäßiger Feuchtigkeit. Wenn sich das Grundwasser den Wurzeln nähert, sollte eine leichte Erhebung mit einem Hang nach Süden und ein Entwässerungssystem gebaut werden. Heben Sie dazu einfach das Blumenbeet um 20 cm an und sorgen Sie für den Abfluss von Regenwasser.

Landemethode

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Iris zu pflanzen: Einzel-, Busch-, Gruppen- und freie Aussaat. Blumen mit großen Knospen werden für eine einzelne Pflanzung verwendet, mit kleinen – für Gruppen

Blumenbeet mit Iris

Probe eines Blumenbeets mit Iris: 1 – Hyazinthe Purple Voice; 2 – Tulpenflammpunkt; 3 – Narzisse New Baby; 4 – Irisnetz Cantab; 5 – Scylla Sibirische Alba

Iris liebt Sonnenlicht, kann aber einen Teil der Zeit im Schatten verbringen. Daher ist es ratsam, den Blumengarten in nicht schattierten oder leicht schattierten Bereichen aufzubrechen. Vor dem Pflanzen wird der Boden mit organischen Düngemitteln angereichert, dann sorgfältig gegraben und gelockert. Gülle wird normalerweise im Voraus hergestellt, etwa ein Jahr vor dem Pflanzen.

Der ideale Boden für Knollen ist kalkhaltig. Eine alkalische Reaktion wird durch Kalk, Kreide oder Eierschalen ausgelöst, die beim Graben in den Boden gebracht werden. Es ist besser, den sandigen Boden mit Humus zu verdünnen, Asche und etwa 40 g Superphosphat (pro 1 m?) Sind nicht überflüssig. Ton hingegen ist besser, den Sand mit einer großen Fraktion zu verdünnen und zur Anreicherung etwas Humus oder Kompost hinzuzufügen.

In Verbindung stehender Artikel: Den Boden im Garten begrenzen: warum, wann und wie?

Ursprüngliches Blumenbeet

Sie sollten sich nicht auf traditionelle Blumenbeete beschränken, die sich an Orten der Ruhe und entlang von Wegen befinden. Das ursprüngliche Stumpfblumenbeet sieht viel attraktiver aus!

Der Ort des Pflanzens von Blumen kann für ca. 10 Jahre nicht geändert werden, Hybridsorten – 5 Jahre. Die Fähigkeit der Iris, schnell zu wachsen, führt zu einem Nährstoffmangel im Boden, der einen Ortswechsel erfordert, dh die Übertragung von Blumenbeeten.

Herbst – Zwiebelpflanzzeit

Als erstes empfehlen wir Ihnen, sich ein Video zum Thema anzusehen:

Die Merkmale des Pflanzens hängen von der Sorte ab. In einem gemäßigten Klima wurzeln türkische und kaukasische Iridodictien sowie ihre Hybriden perfekt und vertragen den Winter. Wir wählen einen trockenen, offenen Ort und graben flache Gruben aus – bis zu 7 cm. Wir füllen die Zwiebeln so, dass der Boden nicht fest darauf liegt, und es ist besser, ein wenig Sand zu seiner Zusammensetzung hinzuzufügen. Um Pflanzen vor Pilzkrankheiten zu schützen, verarbeiten wir die gekauften Zwiebeln vor «Fundazol» oder «Benlat». Im Sommer, nachdem der Stiel und die Blätter abgestorben sind, trennen wir die kleinen Tochterknollen, die für die weitere Vermehrung notwendig sind.

Farbspektrum

Zum Dekorieren von Blumenbeeten werden eine oder mehrere Arten von Iris verwendet. Mit einer Vielzahl von Farben können Sie seltene Schönheitskompositionen erstellen

Zwiebelsorten «Juno» Sie zeichnen sich durch ihre Größe und das Vorhandensein fleischiger, jährlich erneuerter Wurzeln aus, die sehr sorgfältig behandelt werden sollten. Wenn die Wurzeln abfallen, stirbt die Pflanze ab. Die beste Zeit für das Pflanzen von Iris auf offenem Boden ist die letzte Septemberwoche oder das erste Oktoberjahrzehnt. Die Zwiebeln werden vorsichtig in die Gruben abgesenkt, um die Wurzeln nicht zu beschädigen, und mit einer bis zu 6 cm dicken Erdschicht bestreut.

Landetiefe

Die Pflanzgrube sollte relativ klein sein – etwa zwei Höhen der Zwiebel, daher ist für kleine Iriszwiebeln eine Tiefe von 4 bis 7 cm geeignet

Die Sommervorbereitung besteht darin, die Zwiebeln nach dem Verwelken der Iris zu graben und in einem Raum mit einer Temperatur von 22-25 ° C zu trocknen. Die zweite Möglichkeit besteht darin, das Blumenbeet bis Anfang Oktober mit einer Folie zu bedecken, die es vor Regen schützt. Die weitere Vermehrung von Juno erfolgt entweder durch Tochterknollen oder durch Samen, die in speziellen Kisten ausgesät werden. Samenkisten müssen wie Zwiebeln getrocknet werden. Triebe erscheinen in der Regel im zweiten Jahr.

Der Abstand zwischen zukünftigen Pflanzen während des Pflanzens kann unterschiedlich sein: Das Minimum ist ein Spalt von zwei Zwiebelbreiten (wodurch sich ein dichter Busch bildet), das Maximum – bis zu einem halben Meter (normalerweise werden auf diese Weise einzelne Iris mit üppigen Knospen gepflanzt)..

Verwenden eines Plastikkorbs zum Wachsen

Im Supermarkt können Sie einen einfachen, aber sehr praktischen Korb für den Anbau von Zwiebelkulturen kaufen.

Korb

Um einen Teil des Rasens zu entfernen, stellen wir einen Plastikkorb in den gewünschten Bereich und umkreisen die Kontur mit einer Schaufel oder Schaufel bis zu einer Tiefe von 12 cm.

Rasen

Entfernen Sie vorsichtig das abgetrennte Stück Rasen und vertiefen Sie das resultierende Loch um ca. 20-30 cm, damit der Korb vollständig passt

Zwiebeln in einen Korb pflanzen

Gießen Sie am Boden der Grube Dünger ein und stellen Sie den Korb auf. Wir füllen es mit einer dichten feuchten Schicht fruchtbaren Bodens und pflanzen die Zwiebeln

Bodenverlegung

Wir füllen die gepflanzten Zwiebeln mit einer dünnen Erdschicht und geben das beschlagnahmte Stück Rasen zurück. Somit verbringen die Glühbirnen den ganzen Winter unter günstigen Bedingungen

Der Korb ist praktisch, da er leicht vom Boden entfernt und zusammen mit gepflanzten Zwiebeln in einen Trockenraum gebracht werden kann.

Wie man Iris pflegt?

Neben der rechtzeitigen Pflanzung und Bodenvorbereitung müssen die Pflanzen während ihrer Blüte gepflegt werden: Die frühen Irisblüten beginnen im Mai und die späteren im Juni zu blühen. Die richtige Pflege der Iris besteht aus einer regelmäßigen Düngung mit Düngemitteln und dem Schutz vor Schädlingen. Ein weiterer Punkt, der für Blumen von Belang ist, ist das Gießen. Iris sollte während der Regenzeit nicht bewässert werden, und in der Trockenzeit ist eine mäßige Bewässerung unbedingt abends erforderlich.

Sorten von Iris

Es ist wichtig, die richtigen Blumensorten auszuwählen. Zum Beispiel gelten sibirische Schwertlilien als die frostbeständigsten, sodass sie den Winter in den nördlichen Breiten leicht vertragen

Mineraldüngung

Im Frühjahr, nachdem der Schnee geschmolzen ist, warten wir, bis der Mutterboden vollständig getrocknet ist, um zu düngen. Geeignet sind beispielsweise vorgefertigte Lösungen und trockene Universalmischungen., «Reasil» oder «Gute Kraft». Wir legen die erforderliche Menge an Top-Dressing in die oberste Schicht (oder streuen sie einfach auf die Oberfläche des Bodens um die Zwiebeln) und lösen sie dann vorsichtig, wobei wir darauf achten, dass die Wurzeln nicht eingeklemmt werden.

Eine der dreistufigen Optionen für die Fütterung von Hybridiris ist nicht das erste Blütejahr:

  • Stickstoff, Kalium, Phosphor (2: 3: 1) – im Frühjahr auf trockenem Boden;
  • die gleiche Zusammensetzung, jedoch in einem anderen Verhältnis (3: 3: 1) – zum Zeitpunkt der Knospenbildung;
  • Kalium, Phosphor (1: 1) – 1 Monat nach Beginn der Blütezeit.

Regelmäßiges und richtig dosiertes Dressing garantiert hohe dekorative Eigenschaften, schnelle Entwicklung und lange Blüte. Eine der wichtigsten Perioden im Leben einer Pflanze ist die Bildung von Blütenknospen. Die Düngung in dieser Phase sorgt für eine üppige, volle Blüte im nächsten Jahr.

Düngemittel für Zwiebeln

Düngemittel für Zwiebeln enthalten Lignohumat, das mehrere wichtige Funktionen erfüllt: Es fördert das schnelle Wachstum, erhöht die Krankheitsresistenz der Pflanze und erhöht die Dekorativität

Fertigdünger

Es ist nicht erforderlich, selbst einen komplexen Dünger für Iris herzustellen. Das Geschäft verkauft fertige Zusammensetzungen für Zwiebeln in zwei Formen: Lösung und Trockenmischung

Beobachten Sie die Stickstoffmenge genau. Überschüsse dieser Substanz verursachen «Fatliquoring» – ein Prozess, bei dem sich Blätter bemerkenswert entwickeln, die Blüte jedoch vollständig fehlt.

Schädlingsbekämpfungsarbeiten

Trotz der kurzen Blütezeit geht der Anbau von Zwiebeliris mit Schutzmaßnahmen einher. Um das Auftreten unerwünschter Parasiten zu verhindern, sollten alle zwei Wochen regelmäßig Pflanzen besprüht werden. Es ist notwendig, ab dem Zeitraum zu beginnen, in dem die Blätter eine Länge von 10 cm erreichen. Normalerweise verwendet «Malathion» (hilft gegen pflanzenfressende Zecken) oder universelle Pestizide. Mit Beginn des Auftretens von Knospen wird die Verarbeitung gestoppt.

Bakteriose

Am häufigsten haben Iris eine Erkrankung der Wurzeln und der Zwiebelbakteriose, die zum Zerfall einzelner Teile führt. Die Pflanze wird ausgegraben, die erkrankten Teile werden entfernt, in Kaliumpermanganat gewaschen und an einen anderen Ort verpflanzt

Wie kann man die Krankheit bei Bartiris bestimmen? Normalerweise hat eine gesunde Pflanze ein Bündel von 7-9 Blättern, während der Patient nicht mehr als 5 Blätter erkennen kann. Es gibt ein Problem mit der Bildung von Blütenknospen. Zur Behandlung wird die Pflanze ausgegraben, von Fäulnis und Insekten gereinigt und mit einem Antiseptikum behandelt. Wenn die Iris von Thripsen befallen ist, ist die natürliche Wachsschicht auf den Blättern gebrochen.

Prävention besteht in der kompetenten Vorbereitung der Zwiebeln für das nächste Jahr – der Entfernung des alten Stiels zusammen mit Blättern, Stielen und Blüten, in denen schädliche Insekten verbleiben können.

Die traditionelle Pflege der Iris garantiert ihre ungewöhnlich helle Blüte und die Fähigkeit, einzigartige Blumengärten zu schaffen.

logo

Leave a Comment