Wärmeversorgung und Belüftung

Das Prinzip der Belüftung in einem Wohnhaus

Beim Bau eines mehrstöckigen Gebäudes müssen viele wichtige technische Aspekte berücksichtigt werden. Ein solcher Punkt ist die Klimaanlage. Die Belüftung eines Wohnhauses ist ein komplexes Luftzirkulationsschema. Daher hängt die Richtigkeit des Betriebs vom Design dieses Systems ab. Klimaanlage in Kombination mit Heizung schafft ein Mikroklima in Ihren Häusern, von dem Ihre Gesundheit und gute Laune abhängen. Die Hauptquellen für Luftverschmutzung in Innenräumen sind: Herd, Waschmaschine und Badezimmer. Infolgedessen bildet sich in der Luft eine große Anzahl schädlicher Dämpfe und Gase, die sich nachteilig auf den menschlichen Körper auswirken.

Das Prinzip der Belüftung in einem Wohnhaus

Um festzustellen, ob Ihr Lüftungssystem ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie die folgenden Symptome beachten:

  • Beschlagen von Fenstern;
  • Kondensation auf Glas und Wänden;
  • Feuchtigkeit in den Ecken des Raumes;
  • das Auftreten von Pilzen.
Wichtig! Feuchtigkeit und Pilz können zu Atemwegserkrankungen führen.

Es gibt die einfachste und effektivste Möglichkeit, Ihre Motorhaube zu überprüfen. Geh einfach zu ihr und befestige ein kleines Stück Papier. Bei ordnungsgemäßem Betrieb wird das Papier in das Luftventil gezogen..

Merkmale der Belüftung in einem mehrstöckigen Gebäude ↑

Diese Funktionen sind wie folgt:

  • Die Luft muss sich so bewegen, dass unangenehme Gerüche aus den Räumen, der Küche und dem Bad entfernt werden.
  • Für jedes Gebäude wird speziell eine eigene Abgasanlage berechnet.
  • Einige Gebäude sind mit Abluftventilatoren ausgestattet, daher sollte in solchen Häusern eine zusätzliche Schalldämmung vorgesehen werden.
  • Die mehrstöckige Klimaanlage sollte überwacht werden, um die Kosten für die Luftheizung zu senken.

Arten der Auslegung von Lüftungssystemen ↑

Es gibt folgende Arten der natürlichen Belüftung:

  • individuell – jede Wohnung hat einen eigenen Auspuffkanal mit Blick auf das Dach. Aber jetzt ist diese Beatmungsmethode nicht beliebt;
  • Die Abluftkanäle aller Wohnungen sind durch einen horizontalen Kanal verbunden, der zum Dach zeigt.
  • Die Lüftungskommunikation des gesamten Hauses führt in einen Raum, aus dem die Luft mit speziellen Geräten abgelassen wird.

Um besser zu verstehen, wie die Belüftung in einem Wohnhaus funktioniert, werden wir die Art und Weise der Luftbewegung betrachten:

  • natürlich;
  • kombiniert;
  • mechanisch.

Der natürliche Weg beinhaltet das Eindringen von Frischluft in die Wohnung durch die Fenster und den Austritt durch die Lüftungskanäle aufgrund des Druck- und Temperaturunterschieds.

Die kombinierte Methode sieht die Erzeugung eines künstlichen Luftstroms und dessen natürlichen Austritt vor oder umgekehrt.

Mechanische Methode oder Zwangsbelüftung, bietet Klimaanlage mit Hilfe von Zu- und Abgasanlagen. Diese Art der Belüftung wird in fast allen modernen Gebäuden und Strukturen eingesetzt..

Hauslüftung ↑

Der einfachste Weg zur Belüftung in einem Wohnhaus ist das Zuluft- und Abluftventilationssystem. Nach diesem System tritt Luft durch Fenster in den Raum ein und durch Lüftungskanäle aus, die sich hauptsächlich im Bad und in der Küche befinden und wiederum durch einen gemeinsamen Luftkanal verbunden sind. Auf diese Weise wird die Belüftung in fast allen alten mehrstöckigen Gebäuden hergestellt. Dies ist nicht überraschend, das System ist einfach und kostengünstig, aber nicht sehr effektiv..

In modernen mehrstöckigen Gebäuden ist es jedoch in Mode geworden, ein neues Lüftungssystem zu verwenden, und außerdem ist es effizienter. Das Prinzip der Belüftung in einem Mehrfamilienhaus erfolgt mechanisch. Auf dem Dach eines solchen Hauses sorgen die Versorgungs- und Abluftventilatoren. Diese Geräte arbeiten wie eine Uhr, hier müssen Sie den atmosphärischen Druck und die strukturellen Merkmale des Gebäudes nicht berücksichtigen. Diese Methode zur Belüftung des Raums ist die effektivste und beliebteste, aber die Zwangsbelüftung hat zwei Nachteile: die hohen Kosten der Struktur und die Abhängigkeit von Elektrizität. Wenn man jedoch zu Hause frische und saubere Luft atmen möchte, denkt niemand an diese Mängel.

Das Prinzip der Belüftung in einem Wohnhaus

Interessant! Ein mechanisches Lüftungssystem schafft das optimale Mikroklima Ihres Hauses.

Bestehende Lüftungssysteme ↑

Um zu verstehen, wie die Belüftung in einem Wohnhaus funktioniert, ist lediglich ein Stromkreis erforderlich. In einem solchen Haus ist ein üblicher vorgefertigter Abluftkanal vorgesehen, an den Abluftkanäle jeder Etage angeschlossen sind. Die Organisation des Luftaustauschs sieht zwei Arten der Belüftung vor – Mischen oder Auspressen von Luft.

Eine Klimaanlage durch Mischen von Luft ist für Häuser geeignet, in denen keine Luft durchgelassen wird. Dies sind Backstein- und Betongebäude. Die Belüftung in diesen Häusern erfolgt über kleine Belüftungslöcher. Luftströme mischen frische und schmutzige Luft und treten durch diese Öffnungen aus. Nur das richtige Lüftungssystem ermöglicht einen effektiven Betrieb.

Das Prinzip der Belüftung in einem Wohnhaus

Trinkgeld! Für eine effektive Belüftung müssen die Zu- und Abluftvorrichtungen in jedem Raum ausgestattet und an die Zentraleinheit angeschlossen sein.

Design des Lüftungssystems ↑

Das Projekt zur Belüftung eines Mehrfamilienhauses muss vor dem Bau des Gebäudes durchgeführt werden, um einen effizienteren Betrieb dieses Systems zu gewährleisten. Wenn das Gebäude jedoch bereits gebaut wurde, können Sie versuchen, den effektiven Betrieb der Klimaanlage festzustellen. Eine Abgasanlage ist ein komplexes Konstruktionsdesign, dessen Installation besondere Fähigkeiten und spezielle Ausrüstung erfordert. Dieses Projekt hilft, den Luftraum jedes Raumes zu regulieren. Daher erfordert die Gestaltung der Belüftung die Berücksichtigung der Eigenschaften jeder Etage des Gebäudes. Das Wichtigste in diesem Projekt ist die Auswahl zuverlässiger Geräte, die lange Zeit ohne Ausfälle und Überlastungen arbeiten können.

Das Prinzip der Belüftung in einem Wohnhaus

Bei der Planung müssen folgende Punkte berücksichtigt werden:

  • technische und architektonische und bauliche Momente. Die Ausrüstung sollte unter Berücksichtigung aller Brandschutzanforderungen ausgewählt werden.
  • Die Abgasanlage darf die Fassade und das Innere des Gebäudes nicht beschädigen.
  • Die Luftzirkulation im Raum muss allen Hygienestandards entsprechen.
  • Der Preis des ausgewählten Geräts sollte die Qualität nicht beeinträchtigen. Von der wirtschaftlichen Seite will niemand viel Geld in dieses Projekt stecken, also versuchen alle, eine billigere Option zu wählen, aber in diesem Fall ist die Hauptsache, es nicht zu übertreiben.

Die Hauptphasen des Designs:

  • Alles beginnt mit der Berechnung des Luftaustauschvolumens in Ihren Räumlichkeiten.
  • Entsprechend ihnen und allen Nuancen Ihres Projekts wird ein Schema entwickelt, das aerodynamische und akustische Berechnungen umfasst: Luftquerschnitte in den Abluftkanälen und Geräuschpegel aller Spezialgeräte;
  • Es wird eine Zeichnung mit einer detaillierten Beschreibung erstellt, der alle technischen Dienste zustimmen müssen.
  • Nach der Genehmigung sollten Unterlagen zu allen baulichen und technischen Normen erstellt werden.
  • Jetzt kommt die Installation von Lüftungsgeräten und der Start des gesamten Systems.

Alle Arbeiten an der Auslegung der Abgasanlage dürfen nur von geschulten Fachleuten durchgeführt werden, die hochwertige Installationsarbeiten durchführen und eine Garantie für die durchgeführten Arbeiten geben. Daher müssen Sie bei der Auswahl eines Arbeiterteams echte Fachleute in dieser Angelegenheit finden, die dies seit mehr als einem Jahr tun. Nur Spezialisten machen die Luft in Ihrem Haus frisch und sauber..

logo

Leave a Comment